Unsere Leistungen

Für die Versorgung und Pflege unserer Bewohnerinnen und Bewohner bieten wir umfassende Leistungen an. Folgende sind bereits in den Heimkosten enthalten:

  • Miete inclusive aller Nebenkosten, Reinigung der Zimmer und Nasszelle sowie der Gemeinschaftsräume
  • Waschen von Leibwäsche, Oberbekleidung, Bett- und Tischwäsche und Gardinen (soweit maschinenwaschbar sind und keine Sonderbehandlung benötigen)
  • Alle Mahlzeiten (Frühstück, Mittagessen, Nachmittagskaffee, Abendessen) und Getränke (Mineralwasser, Säfte, Kaffee, Tee), Diät- und Schonkost
  • Komplette Pflege und Betreuung im Rahmen der Pflegebedürftigkeit
  • Behandlungspflege und Pflege bei vorübergehender Erkrankung
  • Zusätzliche Betreuung für Bewohner mit eingeschränkter Alltagskompetenz
  • Soziale Betreuung im Rahmen des Angebotes

Was Sie von uns erwarten können

  • Beratung in pflegerischen, sozialen und administrativen Fragen
  • Organisation und Vermittlung diverser Dienste (zum Beispiel Arzt, Apotheke, Post, Telefon, Transport, Einkauf etc.)
  • Hausmeisterdienste
  • Hilfe beim Einzug und bei der individuellen Gestaltung des Zimmers
  • Die hauseigene Kapelle steht - völlig konfessionsungebunden - als Gebets- und Meditationsraum zur Verfügung. Katholische und evangelische Gottesdienste finden regelmäßig statt.
  • Hilfe bei der Organisation privater Feierlichkeiten, Bereitstellung der Räumlichkeiten und auf Wunsch Speisen und Getränke
  • Je nach Lust und Laune können Sie an den regelmäßig angebotenen Veranstaltungen teilnehmen: Spielnachmittage, Seniorengymnastik, gemeinsame Geburtstagsfeiern, Jahresfeste, (Fasching, Ostern, Sommer, Advent, Weihnachten), Dia- und Videovorträge, Schmökern in der Hausbücherei, „Besuch auf vier Pfoten“ u.v.a.

Der „Werdenfelser Weg“

Die Heilig-Geist-Stiftung hat sich zum Ziel gesetzt, auf Bettgitter, Bauchgurte oder Vorsatztische als freiheitsentziehende Maßnahme der Bewohner so weit zu verzichten, wie dies menschlich und fachlich vertretbar ist. Wir distanzieren uns von Anwendungen, die aus Gründen der Arbeitserleichterung oder von haftungsrechtlichen Ängsten motiviert sind.
Wir orientieren uns insofern an einer professionsübergreifenden bundesweiten Initiative, dem Werdenfelser Weg, mit dem gemeinsamen Ziel aller Verantwortungsträger zur weitestgehenden Vermeidung von Fixierungen. Dafür erbringen wir in gemeinsamer Verantwortung besondere Anstrengungen im Interesse unserer Bewohner.
Wir haben deshalb eine Selbstverpflichtungserklärung auf der Grundlage der Werdenfelser Werte für unsere Einrichtung unterzeichnet, an die wir uns gebunden fühlen:
Die Selbstverpflichtungserklärung nimmt die herausragende Bedeutung der Mobilität im Alter auf und betont die Selbstverpflichtung zur aktivierenden Pflege. Freiheitsentziehende Maßnahmen sollen nur allerletzte Möglichkeit sein. Sie betont die Bereitschaft, sich auf alle sinnvollen, möglichen und zumutbaren pflegerischen Alternativen einzulassen und Hilfsmittel bereit zu halten. Sie spricht sich gegen eine Fixierungsroutine aus.